Offene Befreiung von 6 Legehennen aus Freilandhaltung | Animal Equality Germany

Offene Befreiung von 6 Legehennen aus Freilandhaltung

Deutschland

Freiwillige von Animal Equality haben sechs Legehennen aus einer Freilandhaltung in Deutschland befreit. Die Hühner lebten zu Tausenden zusammengepfercht auf einem Betrieb, der ihre Eier gewinnbringend verkaufte. Wir haben die Zustände auf dem Betrieb dokumentiert und das Leiden der dort gefangen gehaltenen Tiere festgehalten. Wir möchten die Geschichte der sechs Hennen, die leben werden, erzählen.

Ihr Schicksal war von Geburt an vorbestimmt worden: Sinn und Zweck ihres Lebens sollte es sein, Eier für die Menschen zu legen. Ihre Körper wurden genetisch so manipuliert, dass sie jeden Tag ungefähr ein Ei legen, viel mehr als für ihre Körper auf Dauer zu ertragen ist. Sie werden mit Tausenden anderen Hennen zusammengepfercht. Die riesige Anzahl anderer Tiere um sie herum macht sie nervös und versetzt sie in Dauerstress. Manche von ihnen fangen an, sich verstört gegenseitig die Federn herauszureißen, um eine Art Rangordnung zu implementieren. Bei so vielen Tieren ist das jedoch schier unmöglich.

Einige der Hennen sterben an Entzündungen, andere erleiden wochenlang unvorstellbare Schmerzen. Doch es erwartet sie ein noch traurigeres Schicksal. In jungem Alter, mit nicht einmal zwei Jahren, werden sie durch den Stress und das ständige Eierlegen so ausgelaugt sein, dass sie für die Betreiber nicht mehr profitabel sind. Dann werden sie in Kisten gestopft und mit einem Transporter zum Schlachthof gefahren, wo ihr kurzes Leben ein jähes Ende finden wird.

Doch für diese sechs Hennen kam alles anders. Sie leben nun unter der Aufsicht von verantwortungsbewussten Menschen ein Leben in Freiheit auf einem Lebenshof. Ihre Federn wachsen langsam nach und sie genießen es, zusammen im Gras zu picken oder Staubbäder zu nehmen. Für sie hat ein neues Leben begonnen.

 

► Hier ist das Video der Befreiung zu sehen:

 


 

Aktionsform

Bei einer Offenen Befreiung dokumentieren Freiwillige die Zustände in einem Tierhaltungsbetrieb und befreien Tiere aus diesen Zuständen, in denen sie leiden und entweder währen der Haltung oder im Schlachthaus sterben. Gerade jetzt in diesem Moment werden Milliarden von Tieren auf der ganzen Welt in Gefangenschaft gehalten und ausgebeutet. In Ställen, Mastbetrieben, Versuchslaboren, Fischzuchten, Zoos und Zirkussen. In diesen Ausbeutungsstätten besteht die oberste Priorität darin, den größtmöglichen ökonomischen Nutzen aus den Tieren zu erzielen.

Ihre Gefangenschaft bedeutet zugleich das Ignorieren vieler ihrer essentiellen Bedürfnisse: Ob sie sich wünschen bei ihren Familien zu sein, ob sie das Verlangen verspüren Nester aus Stroh zu bauen oder ausgiebige Staubbäder zu nehmen. Für ihre Ausbeuter sind sie in erster Linie Mittel zum Zweck, die nach ihrem wirtschaftlichen Nutzen beurteilt werden. Kein Lebewesen kann respektiert werden, wenn es vornehmlich als Produkt angesehen wird, das einen ökonomischen Profit generieren soll.

Durch Offene Befreiungen wird einigen dieser Tiere ein vollkommen anderes Leben ermöglicht, fern von der grausamen Realität, die sie zumeist in der Tierausbeutungsrealität zu erwarten hätten.

▬ Fotogalerie der Befreiung:

 


 

Wie können Sie Tiere retten?

Wir alle können mit unseren täglichen Entscheidungen hunderte Tiere vor ihrem sicheren und qualvollen Tod retten. Durch eine pflanzliche Ernährungsweise kann Tierleid ganz einfach vermieden werden. Immer wieder sehen wir, dass Tiere leiden, wenn sie als Produkte angesehen werden, und nicht als die einzigartigen Individuen, die sie sind.

Es liegt in unserer Hand ihr Leid zu verhindern. Wir können, indem wir unsere Lebensweise umstellen und Tierprodukte meiden, Hunderte Tierleben jährlich retten. Millionen Menschen haben aufgrund der erschreckenden Verhältnisse in Tiernutzungsbetrieben ihre Essensgewohnheiten umgestellt und sind auf gesunde, pflanzliche Alternativen umgestiegen.

Ganz leicht kann man tierische Produkte durch tierleidfreie Produkte ersetzen und für zahlreiche Tiere den Unterschied zwischen Leben und Tod machen.

Eine ausgewogene pflanzliche Ernährung ist gesund und für jeden und jede geeignet. Die American Dietetic Association als weltgrößte Organisation für Nahrung und Ernährungsfachleute erklärt: „Die Position der American Dietetic Association ist, dass eine entsprechend geplante vegetarische Ernährung, die voll vegetarische bzw. vegane Ernährung eingeschlossen, gesund ist, alle nötigen Nährstoffe zur Verfügung stellt und gesundheitliche Vorteile bezüglich der Prävention und der Behandlung bestimmter Krankheiten mit sich bringt."

Weitere Informationen zu Offenen Befreiungen gibt es unter: www.OffeneBefreiung.org