Studie zu veganer Ernährung: sichtbarer Generationenunterschied | Animal Equality Germany

Studie zu veganer Ernährung: sichtbarer Generationenunterschied

Deutschland

Eine aktuelle Studie mit 2000 Erwachsenen aus Großbritannien zeigt: ob sich jemand vegan oder vegetarisch ernährt, hängt häufig damit zusammen, in welcher Generation die Person aufgewachsen ist. Die Ergebnisse weisen deutlich darauf hin, dass heute besonders junge Erwachsene, im Gegensatz zu älteren Menschen, sehr offen gegenüber pflanzlichen Lebensweisen sind.

Den Ergebnissen der Umfrage zufolge, streben vor allem zwischen den Jahren 1980 und 2000 geborene Menschen, sogenannte Millennials, nach einer veganen, vegetarischen oder flexitarischen Ernährung. Unter ihnen herrscht offenbar ein hohes Bewusstsein für die Auswirkungen des Konsums tierischer Produkte auf die Umwelt, unsere Gesundheit und die Zukunft der Welternährung. Auch aus ethischen Gründen greifen sie zunehmend zu Nahrungsmitteln, die eine grausame Ausbeutung der sogenannten Nutztiere nicht unterstützen und fordern mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit in der globalen Nahrungsmittelproduktion.

Bereits die Hälfte der Befragten dieser Altersgruppe hält das Ernährungssystem der Natur und anderen Lebewesen gegenüber für ungerecht. Circa 7 % ernähren sich bereits komplett vegan. Die Auswirkungen der steigenden Nachfrage nach tierleidfreien Lebensmitteln sind vor allem in der Lebensmittelbranche spürbar: vegane und vegetarische Produzenten haben in den letzten Jahren einen deutlichen Umsatzzuwachs erfahren und immer mehr Unternehmen in der Fleischindustrie steigen auf pflanzenbasierte Alternativen um.

Bei älteren Generationen spielt bewusster Konsum dagegen eine geringere Rolle, denn Aspekte wie Tier- oder Umweltschutz haben weniger Einfluss auf ihre Kaufentscheidungen. Nur 2 % der Generation 50+ ziehen demnach eine vegane Ernährungsweise in Betracht, unter anderem da sie es als schwierig empfinden, auf Fleisch, Eier und Milchprodukte zu verzichten oder eine Ernährungsumstellung als mühsam bewerten. Fast jede zweite Person glaubt hier zudem nicht an die positiven Auswirkungen der pflanzlichen Ernährung auf die menschliche Gesundheit und nur etwa 30 % der Befragten dieser Altersgruppe stellen eine Verbindung zwischen dem Konsum tierischer Lebensmittel, ethischen Fragen im Umgang mit anderen Lebewesen oder der zunehmenden globalen Umweltzerstörung her.

Mit der Wahl unserer Lebensmittel können wir uns täglich gegen das Leid und die Ausbeutung der Tiere entscheiden – egal in welchem Alter! Auf LoveVeg.de finden Sie leckere Rezepte und hilfreiche Tipps zur Umstellung auf eine pflanzliche Ernährung. Mit der Anmeldung für unseren Newsletter erhalten Sie das LoveVeg-Kochbuch kostenlos dazu.

 

 

Quellen:

Vegconomist (02.07.2018). "Umfrage Ernährungssystem: deutliche Unterschiedene zwischen den Generationen".

Vegconomist (25.03.2018). "Millennials – aktivste Generation des Veganismus".