US-Gremium: Vegane Ernährung am besten für Umwelt und Gesundheit | Animal Equality Germany

US-Gremium: Vegane Ernährung am besten für Umwelt und Gesundheit

Deutschland
Welche Ernährungsweise ist am besten für Gesundheit und Umwelt? Eine rein pflanzliche, so das U.S. Dietary Guidelines Advisory Committee, ein Beratungsausschuss für das US-amerikanische Gesundheitsministerium.

Das U.S. Dietary Guidelines Advisory Committee, ein Beratungsausschuss für Ernährungsempfehlungen plädiert in seinem neusten Bericht für eine pflanzenbasierte Ernährungsweise. Das 1983 gegründete Gremium, das sich aus verschiedenen Ernährungswissenschaftlern zusammensetzt, ist damit beauftragt, dem US-amerikanischen Landwirtschafts- und Gesundheitsministerium Vorschläge für Ernährungsempfehlungen zu übermitteln.

Zum ersten Mal habe man sich dieses Jahr dazu entschieden, das Thema ökologische Nachhaltigkeit in den Bericht miteinzubeziehen und sei zu der Erkenntnis gelangt, dass eine Ernährung mit weniger tierischen Produkten, nicht nur gesünder, sondern auch gut für die Umwelt ist.

Diese Aussage rief prompt Vertreter der Fleischindustrie auf den Plan, die mit Aussagen wie “Nachhaltigkeit ist ein komplexes Thema, das am besten einem Gremium vorbehalten bleibt, das auf Umwelt spezialisiert ist.” die Aussagekraft der Experteneinschätzungen in Zweifel zu ziehen versuchten.

"Es ist unsere Aufgabe, den Umfang unserer Recherche festzulegen”, sagt Barbara Millen, Vorsitzende des Beratungsausschusses und Professorin der Abteilung für Familienmedizin an der Boston University School of Medicine. Und weiter: “Da wir Amerikaner bislang dazu anhalten mehr Fisch zu essen, fühlen wir uns verantwortlich, auch auf die Nachhaltigkeit dieser Sache einzugehen."

In dem 571-seitigen Bericht heißt es, dass die durchschnittliche US-amerikanische Ernährung weitgreifendere Auswirkungen in Bezug auf Treibhausgasemissionen, Land- Wasser- und Energienutzung hat als eine überwiegend pflanzenbasierte Ernährung mit wenig fettarmen und fettfreien Milchprodukten, sowie wenig Alkohol und mit sehr wenig roten und stark verarbeitetem Fleisch, zuckerhaltigen Lebensmitteln bzw. Getränken, sowie raffiniertem Getreide. Einer veganen Ernährung wird hierbei der größte Nutzen für die Gesundheit zugesprochen.

"Die vegane Ernährung aus Bio-Produkten hatte ebenfalls die geringsten Auswirkungen auf Ressourcen und die Qualität des Ökosystems [...]. Rindfleisch war das Lebensmittel mit dem größten prognostizierten Umweltauswirkungen; andere Lebensmittel wie Käse, Milch und Fisch dürften ebenfalls große Auswirkungen haben."

Auf diverse Proteste und Kritiken, der Beratungsausschuss habe nicht die nötige Expertise für solche Aussagen, entgegnete Millen, dass das Gremium zwei Nachhaltigkeitsexperten in die Arbeiten miteinbezogen habe. Letztendlich liege es in den Händen des Landwirtschaftsministeriums (USDA) und des Gesundheitsministeriums (HHS), welche Experteneinschätzungen aus dem Bericht für die Erstellung der Ernährungsempfehlungen für 2015 aufgenommen werden.

 
Quelle: 
The Hill. "Vegan diet best for planet". 05. April, 2015. <http://thehill.com/regulation/237767-vegan-diet-best-for-planet-federal-report-says>.