Sie sind hier

Wer wir sind

Animal Equality

Animal Equality ist eine internationale, gemeinnützige Organisation, die durch Recherchen und Kampagnen Bewusstsein für das Leiden der Tiere in unserer Gesellschaft schafft und sich für eine Welt einsetzt, in der die Bedürfnisse aller Tiere Berücksichtigung erfahren.

Unser Ziel ist es durch Recherchen, Aufklärung, politischen Aktivismus, Tierbefreiungen, Aktionen und Bildungsarbeit Veränderungen in der Gesellschaft zu erreichen und die Rechte der Tiere zu verteidigen. Wir sind in Großbritannien, Italien, Spanien, Mexiko, Indien, Venezuela und Deutschland aktiv. 

 

Unsere Mission - Aktivismus für Tierrechte

Tagtäglich arbeiten wir daran, auf die erschreckende Situation der Tiere, mit denen wir uns diesen Planeten teilen, aufmerksam zu machen. Wir zeigen, dass Speziesismus der Grund für ihre Ausbeutung ist und fordern die Abschaffung jeglicher Art der Nutzung von Tieren. Unser Wunsch ist es, die Ungerechtigkeiten, denen sie ausgesetzt sind, zu beenden. Wir zeigen der Öffentlichkeit das Schicksal der Milliarden Tiere auf, die unerhört in den Schlachthöfen, landwirtschaftlichen Betrieben, Tierversuchslaboren, Zirkussen, Zoos und anderen Orten, an denen Tiere ausgebeutet werden, leiden und sterben.

Wir sprechen uns für diejenigen aus, die in unserer Gesellschaft keine Stimme haben. Das Annehmen einer tierleidfreien Lebensweise sehen wir als essentiell an, um dieses Ziel zu erreichen. Aus diesem Grund werben wir in der Öffentlichkeit für einen veganen Lebensstil.

 

Unsere Umsetzung - Recherchen, Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit 

Hauptschwerpunkt unserer Arbeit ist es Recherchen durchzuführen. Ziel dabei ist es, die Wahrheit hinter der Tierausbeutungsindustrie aufzudecken und das aufzuzeigen, was der Öffentlichkeit normalerweise verborgen bleibt. Wir erzählen die Geschichten der Individuen, die in unserer Gesellschaft als Produkte und Waren angesehen werden. Wir zeigen ihre Gesichter und Persönlichkeiten und machen ihr Leid zur öffentlichen Debatte. Aus diesem Grund führen wir auch offene Befreiungen von Individuen, die ausgebeutet und gefangen gehalten werden durch und geben den geretteten Tieren ein sicheres, dauerhaftes Zuhause für den Rest ihres Lebens. 

Um die Öffentlichkeit über Themen wie Speziesismus und Veganismus aufzuklären, sind wir deutschlandweit mit Informationsständen, Vorträgen, Flugblättern, Veranstaltungen, veganen Essensproben oder Workshops vertreten. Durch Medienauftritte und Verbreitung über das Internet und soziale Netzwerke können wir immer wieder vor einem großen Publikum die Interessen der Tiere vertreten. Es ist uns weiterhin wichtig, Engagement durch friedliche Demonstrationen und gewaltfreie direkte Aktionen zu zeigen, um somit die Aufmerksamkeit auf die Notlage der Tiere zu richten.

 
 

Unsere Werte - Abschaffung und Antispeziesismus

Tierausbeutung beruht auf der willkürlichen Diskriminierung, die Speziesismus genannt wird. Speziesismus bedeutet, dass wir Angehörige einer anderen Spezies als uns untergeordnet betrachten und denken, frei über ihren Willen und ihr Leben verfügen zu können. Als Grund dafür wird lediglich angesehen, dass man zu einer "besseren" Spezies gehört und deswegen über anderen Spezies steht.

Tiere sind genau wie wir fühlende Individuen mit der Fähigkeit Freude, Schmerz, Glück und Angst zu empfinden. Daraus ergibt sich das gleiche Interesse, ein Leben ohne Schmerz und Leid zu führen. Diese gleichen Interessen verdienen gleiche Berücksichtigung. Ein Aberkennen dieser Berücksichtigung ist gleichzusetzen mit der willkürlichen Diskriminierung aufgrund von Spezieszugehörigkeit. Diese Art der Diskriminierung ist heutzutage ethisch nicht mehr vertretbar. Ebenso wie Rassismus oder Sexismus beruht die Diskriminierung aufgrund der Spezieszugehörigkeit auf willkürlichen und unethischen Kriterien. Somit ist die Forderung nach Tierrechten eine logische Konsequenz und Fortsetzung anderer Befreiungsbewegungen, wie die Befreiung der Sklaven oder die Emanzipation der Frauen. 

Veganismus ist die Verweigerung an der Ausbeutung von Tieren teilzunehmen und sie aktiv zu unterstützen. In diesem Sinne wählen VeganerInnen eine abwechslungsreiche pflanzenbasierte Ernährung frei von Tierprodukten. Vegane Kosmetik, Haushaltsprodukte, Schuhe und Kleidung zählen hierzu ebenso wie eine Unterhaltungskultur, die auf den Gebrauch von Tieren verzichtet.