Der wahre Preis vom Ei | Animal Equality Germany

Der wahre Preis vom Ei

Italien
Mit dieser Recherche deckt Animal Equality bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Tage das Leid von Hennen in der Eierindustrie auf.

Indien, Spanien und jetzt Italien – Animal Equalitys neueste Recherche deckt nun bereits zum dritten Mal innerhalb weniger Tage das erschreckende Leid von Hennen in der Eierindustrie auf. In allen Betrieben, die wir besucht haben, fanden wir schockierende Zustände vor. Und obwohl die Haltung von Hennen in sogenannten Legebatterien in der EU seit dem 1. Januar 2012 verboten ist, leiden Hennen in Spanien und Italien weiterhin in Käfigen.

Unsere neueste Recherche in Italien zeigt:

  • Hennen, die in derart engen Käfigen leben müssen, dass sie nicht einmal ihre Flügel ausbreiten können,
  • Hennen, die stressbedingt fast alle Federn verloren haben,
  • Hennen, umgeben von den Körpern verwesender Ratten,
  • tote und sterbende Tiere inmitten von noch lebenden Artgenossen,
  • Eier, die von Larven und Insekten befallen sind.

Allein in Italien leiden rund 64 Millionen Hühner in winzigen Metallkäfigen – unfähig, natürliches Verhalten auszuleben und ihren grundlegendsten Bedürfnissen nachzugehen.

Mit ihren empfindsamen Füßen stehen sie tagein, tagaus auf einem metallenen Drahtgeflecht. Sie sehen niemals Sonnenlicht, können niemals Staubbäder nehmen oder im saftigen Gras nach Essbarem picken. Die sensiblen Vögel kommen nur dann aus ihrem Käfig, wenn ihre Eierproduktion nachlässt und sie ihre erste und letzte Reise antreten: zum Schlachthaus.

 

 

 

Wenn Sie das Leid dieser intelligenten und liebenswerten Tiere nicht länger unterstützen möchten, probieren Sie eifreie Alternativen! Wie Sie Eier beim Kochen und Backen kinderleicht ersetzen können, zeigen wir Ihnen auf unserer Webseite.