Wir haben es geschafft! | Animal Equality Germany

Sie sind hier

Wir haben es geschafft!

 

Dank Ihrem Einsatz für die Kaninchen hat das Europäische Parlament heute, 14. März 2017, für einen Maßnahmenkatalog gestimmt, um die Haltung in der Kaninchenzucht zu verbessern. Dazu gehört auch ein gesetzliches Verbot der grausamen Käfighaltung. Diese historische Entscheidung kommt den über 340 Millionen Kaninchen zugute, die jedes Jahr in diesen Käfigen leiden. Damit ist der erste, aber enorm wichtige Schritt getan, um das Leid der Kaninchen in europäischen Zuchtbetrieben zu beenden und Käfighaltung zu verbieten. Im nächsten Schritt ist die EU-Kommission gefordert, einen Gesetzesentwurf vorzulegen.

Animal Equality wird die Entwicklungen weiter verfolgen, um zu erreichen, dass die gesetzlichen Richtlinien in der Kaninchenhaltung so schnell wie möglich Umsetzung finden. Mithilfe Ihrer Unterstützung werden wir nicht aufhören, für die Rechte der Tiere zu kämpfen. Herzlichen Dank, dass Sie den Kaninchen Ihre Stimme gegeben haben!

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben!

 

JETZT EINTRAGEN

 

Was unsere Ermittler aufgedeckt haben

Mehrere Jahre lang recherchierte Animal Equality auf Kaninchenfarmen in Spanien und Italien. Was unsere Ermittler dort zu sehen bekamen, ist grauenvoll: Mitarbeiter, die Kaninchen auf dem Boden totschlagen und tottreten; Tiere, die lebend in Müllcontainern entsorgt werden; Kaninchen mit offenen und infizierten Wunden ohne medizinische Versorgung; tote Kaninchen, die in den Käfigen verwesen, und sogar Kannibalismus, weil die Tiere auf viel zu engem Raum zusammengepfercht sind. Kaninchen sind Lebewesen, keine Lebensmittel. Sie haben ein Recht auf ein Leben ohne Leid und Schmerzen.